Die Sonne ging unter bevor es morgen wurde !!
Die Sonne ging unter bevor es morgen wurde !!
Berno - Unvergessen
Berno - Unvergessen

Klang der Stille

 

Hallo Dunkelheit, mein alter Freund

Ich bin gekommen um wieder mit Dir zu reden

Denn eine sanft kriechende Vision

Hat Ihre Samen dagelassen, als ich schlief

Und die Vision

Die in mein Hirn gepflanzt wurde

Bleibt immer noch dort

Zusammen mit dem Klang der Stille

 

In rastlosen Träumen bin ich alleine

Enge Kopfsteinpflaster Straßen entlanggegangen

Unter dem Schein einer Straßenlaterne

Wandte ich meinen Kragen den Kalten und Verdammten zu

Als meine Augen von dem Blitz

Eines Neonlichtes geblendet wurden

Das die Nacht zerteilte

Und den Klang der Stille berührte

 

Und im blanken Licht sah ich

Zehntausend Menschen, oder auch mehr

Menschen, die redeten ohne zu sprechen

Menschen, die hörten ohne zuzuhören

Menschen, die Lieder schrieben, die keine Stimme je teilt

Und keiner traut sich

Den Klang der Stille zu stören

 

"Ihr Deppen", sagte ich, "Ihr wisst nicht

Dass die Stille wie ein Krebsgeschwür wächst"

"Hört meine Worte, damit ich Euch lehren kann

Nehmt meine Arme, damit ich Euch erreichen kann"

Aber meine Worte fielen wie lautlose Regentropfen zu Boden

Und hallten in den Brunnen der Stille wieder

 

Und die Menschen verbeugten sich und beteten

Zu dem Neongott, den sie erschaffen hatten

Und das Schild leuchtete seine Warnung hinaus

In den Worten, die draufstanden

Und das Schild sagte: "Die Worte der Propheten

Sind auf die U-Bahnwände geschrieben

Und in die Hochhaushallen

Und in den Klang der Stille geflüstert"

 


Quelle: Disturbed

https://www.youtube.com/watch?v=u9Dg-g7t2l4&index=7&list=RDWq4tyDRhU_4

Ich sehe dich vor dem Grau in Grau,
 

Alles was Du wolltest

wusstest Du genau.
 

Ich höre Dich,

deine Worte hatten Herz,
 

Dein Lachen brach die Stille.
 

KEIN SCHMERZ.

 

Wer hat denn Weg gewählt

alleine für Dich?
 

Wer den Moment

in dem Du sterblich bist?
 

Nun ist ein Tag,

ein Tag nur für Dich
 

Der immer wieder kommt

ob ich will oder nicht.

 

Und der ist KALT
auch wenn die Sonne am Himmel steht.


Der Tag ist KALT
und Du jetzt unsterblich bist

 

 

Es wundert mich wie es geschah.
 

Wie Du es getan hast.
Fühltest Du Dich stark?

 

Sag mir den Sinn eine Silbe ein Wort,
ihn rechtfertigt Deinen besseren Ort.

 

 

Du hast den Weg gewählt

alleine für Dich
 

Du den Moment in dem Du sterblich bist
 

Nun ist ein Tag ein Tag nur für Dich
 

der immer wieder kommt ob ich will oder nicht.

 

 

Und der ist KALT
auch wenn die Sonne am Himmel steht.

 

Der Tag ist KALT
und Du jetzt unsterblich bist

 

Quelle: Unheilig-Titel KALT

Du kannst darüber weinen, dass er gegangen ist,
oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.

 

Du kannst deine Augen schließen und beten, dass er wieder kommt,
oder du kannst sie öffnen und sehen, was er zurückgelassen hat.

 

Dein Herz kann leer sein, weil du ihn nicht sehen kannst,
oder es kann voll der Liebe sein, die er für dich und andere hatte.

 

Du kannst weinen und ganz leer sein, oder du kannst tun, was er von dir wollte,
dass du deine Augen öffnest und weitergehst.

 

Du kannst ihn im Herzen tragen und ihn in dir weiterleben lassen.

 

Letzte Worte eines Bruders

Warum?

Berno, ich, wir nehmen heute Abschied von Dir.

Du warst mein Bruder, mein Freund, mein Vertrauter und bester Kumpel.
Wir hatten jede Menge Spaß zusammen, waren immer zu jeden Blödsinn bereit,
und unser Erfindungsreichtum kannte manchmal keine Grenzen.

Legendär waren unsere Besuche in der Kulturstätte in Bobersen
oder die Feiern auf Eurem Dauercampingplatz in Ochsensaal.

Du bleibst mir in Erinnerung als Schelm und Dein Einfallsreichtum war legendär und kannte manchmal keine Grenzen.

Unvergessen ist, wie Du die alten Armee Bosse ausgetrickst und mich tatkräftig bei den verlorenen 18 Monaten unterstützt hast.
Sei es mit unverhoften Besuchen oder durch Pakete mit speziellen Inhalt.

Unvergessen wird auch ein Polterabend mit Dir bleiben,
bei dem wir mit regelmäßier Musik einen wunderbaren Abend hatten.

Später, als unsere Lebensschiffe verschiedene Richtungen einschlugen,
bliebst Du ein wertvoller Freund, immer zur Hilfe und Unterstützung bereit.

Deiner Frau und den Kindern warst Du ein erstklassiger Man und bester Vater.
Du gabst Ihnen in schwierigen Momenten Trost und Unterstützung.

Auch als Dein Lebensschiff die ersten Klippen streifte,
gabst Du nicht auf, sondern Du nahmst Kurs auf jede neuen Herausforderung.

Trotz aller Schwierigkeiten hattest Du immer ein Ziel vor den Augen
und Du konntest wieder zu neuen Zielen aufbrechen.

Als Dein Lebensschiff wieder in voller Fahrt war
und wir in zahlreichen lustigen Feiern das Leben in vollen Zügen genossen,
riss Dich abermals eine große Klippe aus der Bahn.

Obwohl auch diesmal wieder Dein Lebenswille siegte
und wir alle dachten Dir beim Ablegen zur einer neuen Fahrt helfen zu können,
schafftest Du es dieses mal nicht, Dir wieder die Kapitänsmütze aufzusetzen.

Berno,
wir werden Dich nie vergessen und Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben.

Auch wenn es für uns immer diese eine Frage geben wird.

Warum?

Ich stehe im Wasser  meiner Tränen und

 

sehne mich unendlich nach dem Ufer,

 

an dem du stehst

 

um mich an Land zu ziehen.

Anfangs dachte ich, das Dein Tod Verlust war,kaum zu ertragender Kummer und Schmerz.

 

Erst jetzt beginne ich zu erkennen, dass Dein Leben ein Geschenk war, und eine wachsende Liebe bleibt in mir.

 

Die Verzweifelung angesichts des Todes hat die Existenz der Liebe vernichtet.

 

Aber die Tatsache des Todes kann nicht alles vernichten, was ich von Dir bekommen habe.

 

Ich lerne wieder an Dein Leben zu denken, anstatt Deinen Tod und daran, dass Du von uns gegangen bist.

Wir kennen Dich, so dachten wir für uns.

 

Bis zum jenen Montag, an dem Dich keiner mehr erkannte. 

 

Du schaffst es, so dachten wir für uns.

 

Bis zu jenem Montag, an dem niemand mehr glücklich wurde. 

 

Du bist uns so nahe, so dachten wir für uns.

 

Doch seit Montag bist du nicht mehr da. 

 

Du hast uns hinter Dir gelassen. 

 

Denn wir sind Hinterbliebene.

 

Und uns eint der Schmerz, dass wir Deinen nicht erkannten. 

 

Wenn wir früher an Dich dachten, konnten wir lachen.

 

Jetzt tut es weh.

 

 

 

 

 

Man lebt zweimal.

 

Das erste Mal in der Wirklichkeit.

 

Das zweite mal in der Erinnerung

 

 

Wir werden Dich nie vergessen!!

 

Aileen, Monique, Bettina und Matthias

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Sonne ging unter bevor es Abend wurde !